Sind es Computer oder Wundertüten?

Es ist immer wieder erstaunlich (besser ärgerlich): Du lässt einen Computer anlaufen, er funktioniert, der Installationsprozess läuft an und nach 2 Stunden stellst du fest, dass nichts passiert ist. Die Desktops sind wirklich “in die Jahre gekomnmen” und die Hauptplatine (Motherboard) den Geist aufgegeben hat. Wir werden wohl in einigen wenigen Jahren umstellen, und ob dann noch Desktops benutzt werden. […]

» Weiterlesen

Erst grübeln, dann dübeln

Diesen Leitspruch, den Michael von einem Schweizer Schreiner, bei dem er seine handwerklichen Fähigkeiten verbessern konnte, mit auf den Weg bekam, gilt auch für unsere Installationsarbeiten. Denn kaum hatten wir das Programm „Scratch“ nachinstalliert und ins Backup gepackt, fiel uns auf, dass die Startup-Pages vom Firefox und Chromebrowser nicht auf den Server zugriffen. Also Startpages konfigurieren und erneut bei allen […]

» Weiterlesen

Viel Staub und störrische Geräte

Der erste Eindruck des Zustands der Computer in den IT-Räumen war gut – bei näherem Hinschauen aber ernüchternd. So mussten wir in IT-Raum 1 (der Hauptraum) fast die Hälfte aller Geräte ersetzen – d.h. aus IT-Raum 2 herausnehmen. Teils waren die Motherboards defekt oder die Harddisks zu klein, um das Backup darauf zu installieren. Besondere „Freunde“ bereiten auch die kenianischen […]

» Weiterlesen

Die aus der Kälte kamen

Werner war nach Konstanz gekommen, damit wir alle am frühen Samstagmorgen (4:30 Uhr) ins Taxi zum Flughafen Zürich fahren konnten. Der Flug mit British Airways über Heathrow gestaltet sich relativ problemlos, denn trotz Verspätung in Heathrow erwies sich die Sorge, ob es unser Gepäck rechtzeitig nach Nairobi schaffen würde als unbegründet. Nach 2 Stunden warten auf Gepäck und Passage durch […]

» Weiterlesen

Burundi: Und irgendwann funktioniert es dann doch…

Ecole Mahoro in Burundi

Im Frühjahr 2012 (!) wurden an einem Samstagnachmittag im „Computerhotel“ von Linux4Afrika an der neuen Messe in Freiburg wieder einmal Computer auf- und zugeschraubt, Festplatten ausgetauscht und getestet. 80 Computer, ebenso viele Röhrenbildschirme und 27 Flachbildschirme, Tastaturen, Mäuse und allerlei Computerzubehör wurden verpackt und gingen im Mai in einem Container auf eine lange Schiffsreise nach Afrika.

» Weiterlesen

Der widerspenstigen Zähmung

Gruppenbild mit den Schwestern von der St. Scholastica Catholic School

Heute (Mittwoch) ist der letzte Tag in Ruaraka. Danach fahren Birgit & Michael in den Naturpark Masai Mara. Auf der Rückkehr werden die beiden noch eine Nacht in Karen verbringen, wo sie Dr. Walk mit Frau treffen werden (Dr. Walk kommt am 8.02. nach Ruaraka). Bis auf zwei Computer, die sich weder vernünftig booten, noch via Netzwerk neu installieren ließen, […]

» Weiterlesen

Es muss nicht immer „Linux“ sein….

Freitags wird in der Schule nur ein halber Tag lang gearbeitet. Nach dem Mittagessen ist für alle Schüler “Aerobics” angesagt. Michael hatte von seinem Tischtennis-Club einen Koffer voller neuer Trikots und TT-Shorts mitgebracht, denn in der Aula befindet sich auch ein Tischtennisraum. Der Zufall wollte es, dass Michael auf eine Spielpartnerin traf; Stefanie Seiz, die sich im benachbarten Slum um […]

» Weiterlesen

Das Geheimnis der Netzwerkkarten

Am Sonntag Nachmittag besuchten Birgit und Michael ein Konzert des Kenianischen Jugend Orchesters. Zwei der Musikerinnen stammen aus der St. Scholastica School und unterrichten als Tutorinnen “Geige” an ihrer Alma Mater. Das Orchester hat bereits an internationalen Anlässen gespielt, z.B. vor den United Nations. Sonderbar nur, dass die Regierung Kenias es nicht für nötig hält, die jungen Leute finanziell zu […]

» Weiterlesen

Wochenende in Ruaraka – Filme und Affen

In den vergangenen Jahren wurde den Internatsschülern immer ein Film gezeigt, was von Ihnen sehr geschätzt wurde. Da der mitgebrachte Film im letzten Jahr wohl nicht ganz mit den ethischen Grundsätzen der katholischen Lehre in Einklang zu bringen war (man hatte ihn  vorher nicht angeschaut), wurde damals einfach in die nahegelegene Thika-Mall gefahren und das gewünschte Video gekauft. Deshalb wurde […]

» Weiterlesen
1 2 3 4 8